AGB Stand 31.12.2016

Auftrag

Der Auftrag zwischen dem Kunden und deinfoto gilt als verbindlich, wenn der Kunde das Angebot mündlich oder schriftlich annimmt oder nach einem zugestellten Vertrag nicht innerhalb von sieben Tagen ablehnt. Verträge oder Auftragsbestätigungen setzen eine automatische Akzeptierung der Geschäftsbedingungen voraus. Nebenabreden sind nur gültig, wenn deinfoto diese schriftlich bestätigt hat.

 

Fotografische Arbeit

Die Bildgestaltung liegt voll und ganz im Ermessen des Fotografen.

Es besteht die Möglichkeit vor dem Shooting spezielle Wünsche mitzuteilen.

 

Preise

Es gelten die Preise der aktuellen Preisliste.

deinfoto kann die Preisliste jederzeit anpassen.

 

Zahlungs- und Lieferkonditionen

Für Studio Kunden

Die Shooting Kosten sind direkt nach dem Shooting bar zu bezahlen.

Falls ein Shooting ohne Verschulden von deinfoto abgebrochen werden muss, werden für die Umtriebe 50% des Shootingpreises in Rechnung gestellt.

Nachbestellungen oder bestellte Fotogeschenke sind innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.

Für verspätete Zahlungen werden nach einer Zahlungserinnerung Mahngebühren erhoben.

Gebühren: 1. Mahnung Sfr. 10.- 2. Mahnung Sfr. 20.- 3. Mahnung Sfr. 30.-

Nach der 3. Mahnung wird die Betreibung eingeleitet.

Nach einer Bestellung verpflichtet sich der Kunde die fotografische Arbeit anzunehmen.

Bei ungerechtfertigter Annahmeverweigerung werden dem Kunden die Kosten verrechnet.

Bis zur vollständigen Zahlung (inkl. evtl. Mahngebühren) der Bestellung, bleibt die Ware im vollständigen Besitz des Fotografen.

 

Für Schulfoto Kunden

Der Kunde hat bei der Bestellung die Wahl zwischen Selbstabholung und Versand.

Bei Selbstabholung wird der Kunde per Mail informiert, sobald die Bestellung im Geschäft zum Abholen bereit ist. Die Bestellung ist innerhalb von 14 Tagen abzuholen und bar, oder mit Karte zu bezahlen.

Bei Postversand wird die Bestellung versendet, sobald die Zahlung auf unserem Konto eingegangen ist. Die Bezahlung ist innerhalb von 14 Tagen auszuführen. Verwenden Sie für Überweisungen AUSSCHLIESSLICH die Angaben des Einzahlungsscheines von der zugestellten Rechnung.

Wird die Bestellung nicht fristgerecht abgeholt, oder einbezahlt werden nach einer Zahlungserinnerung (per Email) Mahnspesen erhoben.

Gebühren: 1. Mahnung Sfr. 10.- 2. Mahnung Sfr. 20.- 3. Mahnung Sfr. 30.-

Nach der 3. Mahnung wird die Betreibung eingeleitet.

Nach einer Bestellung verpflichtet sich der Kunde die fotografische Arbeit anzunehmen.

Bei ungerechtfertigter Annahmeverweigerung werden dem Kunden die Kosten verrechnet.

Bis zur vollständigen Zahlung der Bestellung, bleibt die Ware im vollständigen Besitz des Fotografen (deinfoto).

Die Zahlungserinnerung erhalten Sie per Email

Die 1. Mahnung erhalten Sie per Post (A-Post).

Die 2. Mahnung erhalten Sie per Post (A-Plus).

Die 3. Mahnung erhalten Sie per Post (Einschreiben).

deinfoto übernimmt für den Postweg keine Haftung für Verlust, oder Beschädigungen.

Auf Wunsch können Bestellungen auch per Einschreiben zugestellt werden.

Diese Kosten gehen dann vollumfänglich zu Lasten des Kunden.

deinfoto ist nicht verantwortlich, wenn beim Kunden die Emails im Spam Ordner sind. Daher bitten wir die Kunden, dies immer zu überprüfen.

 

Für Geschäftskunden

Der Geschäftskunde erhält von deinfoto nach dem Auftrag per Post eine Rechnung zugestellt. Die Rechnung ist innerhalb 14 Tagen zu begleichen.

Für verspätete Zahlungen werden nach einer Zahlungserinnerung Mahnungen erhoben.

Gebühren: 1. Mahnung Sfr. 10.- 2. Mahnung Sfr. 20.- 3. Mahnung Sfr. 30.-

Nach der 3. Mahnung wird die Betreibung eingeleitet.

Nach einer Bestellung verpflichtet sich der Kunde die fotografische Arbeit anzunehmen.

Bei ungerechtfertigter Annahmeverweigerung werden dem Kunden die Kosten verrechnet.

Bis zur vollständigen Zahlung (inkl. evtl. Mahngebühren) bleibt die Ware im vollständigen Besitz des Fotografen.

 

Garantie Ansprüche

Bestellungen sind unmittelbar nach Erhalt auf allfällige Schäden und Mängel zu prüfen und innerhalb von 3 Arbeitstagen schriftlich geltend zu machen.

Danach gelten die Bestellungen als genehmigt und es können keine Forderungen mehr geltend gemacht werden.

Die Rücknahme von Fotoabzügen ist aus Kopierschutzgründen ausgeschlossen.

Abweichungen von Eigenschaften wie Farbunterschiede zwischen Print- und Bildschirmdarstellungen sind von Garantie Leistungen ausgeschlossen.

Bildbearbeitungen liegen im Ermessen des Fotografen deinfoto.

 

Bildrechte

Mit dem Kauf von nicht-digitalen und digitalen Daten hat der Kunde das Recht auf uneingeschränkte private und kommerzielle Nutzung.

Das Urheberrecht verbleibt jedoch in jedem Fall bei deinfoto.

 

Haftung

deinfoto haftet nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungseinschränkung gilt auch für Mitarbeiter von deinfoto.

 

Spezielle Geschäftsbedingungen für Schulen

Beauftragung

Bei der Annahme eines Fototermins akzeptiert die Lehrperson oder die Schulleitung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Darf ein Kind nicht fotografiert werden, verpflichtet sich die Schule, deinfoto darüber zu informieren.

Werden von den Lehrpersonen oder den Schulleitungen vergrösserte Klassenspiegel oder Portrait-Poster bestellt, gewährleistet die Schule, dass das Einverständnis der Erziehungsberechtigten dafür vorliegt. deinfoto verzichtet aus Datenschutz-Gründen auf das abbilden von Nachnamen der Kinder. Es werden von den Kindern nur die Vornamen aufgeführt.

deinfoto übernimmt für veröffentlichtes Bildmaterial keine Haftung.

 

Gerichtsstand

Es gilt das Schweizer Recht. Gerichtsstand für alle Unstimmigkeiten ist Schwerzenbach.